00800 20 50 50 50
Kostenlose Hotline

Wie interpretiere ich den BIVA?

Die Bioelektrische Impedanzvektoranalyse (BIVA) bereitet in nur einer Grafik Informationen zur Menge an Gesamtkörperwasser sowie zum Phasenwinkel auf. So kann neben dem Hydratationszustands auch der Ernährungs- und Fitnesszustand bewertet werden. Die gleichzeitige Betrachtung dieser beiden Werte erlaubt so beispielsweise einen überwässerten Patienten mit Herzinsuffizienz von einem Bodybuilder zu unterscheiden.

Während die Menge an Körperwasser identisch hoch ist (beim Bodybuilder aufgrund des erhöhten intrazellulären Wassers aus welches ein Muskel zu 75% besteht), hat der Bodybuilder einen hohen Phasenwinkel, der Patient mit Herzinsuffizienz aufgrund der Überwässerung im extrazellulären Bereich einen niedrigen Phasenwinkel.